IHK IHK INDUSTRIE- UND HANDELSKAMMER SCHWARZWALD-BAAR-HEUBERG NEUBAU DIENSTLEISTUNGS- UND AKADEMIEGEBÄUDE

————————————————————————

Villingen-Schwenningen

————————————————————————

Die Industrie- und Handelskammer Schwarzwald Baar Heuberg plant in Villingen-Schwenningen die Erstellung eines Neubaus für ein Dienstleistungs- und Akademie-Gebäude mit Veranstaltungssaal.

Durch die Zusammenführung der beiden Bereiche Dienstleistung und Akademie an einem Standort erwartet die IHK Synergieeffekte für ihr Dienstleistungs- und Weiterbildungskonzept im Gesamtbetrieb.

Am neuen Standort sollen in einem repräsentativen, nachhaltigen Gebäude zeitgemäße und qualitativ hochwertige Arbeitsplätze für die rund 90 IHK-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entstehen. Gleichzeitig sollen moderne und technisch gut ausgestattete Schulungsräume das Weiterbildungskonzept der IHK Akademie gewährleisten.

Städtebau

Im nördlichen Bereich der Albert-Schweitzer-Straße sind neben dem Schwarzwald-Baar Klinikum u.a. eine Kindertagesstätte und ein Ärztehaus angesiedelt. Das Gebäude des Deutschen Roten Kreuz mit Wirtschaftsförderung und das Hotel Holiday Inn befinden sich in direkter Nachbarschaft. Der geplante Neubau fügt sich angemessen am gegebenen Standort in die städtebauliche Struktur ein und es entsteht ein Gebäudeensemble, welches sich offen innovativ als neues Zentrum der IHK SBH präsentiert.

Akademie und Dienstleistung müssen eigenständig funktionieren und sind daher in getrennten Gebäudeteilen untergebracht.  Ein gemeinsames Foyer und der große Saal stellen dabei das Verbindungselement der beiden Gebäudebereiche dar.

Dienstleistung und Bürokonzept

Neue Bürokonzepte sollen im geplanten Dienstleistungsgebäude zukunftsweisende Arbeitsformen möglich machen. Die Gebäudestruktur soll dazu die notwendige Flexibilität garantieren.

Als Büroform wurde das Kombibüro mit einer ausgeprägten Mittelzone zur informellen Kommunikation gewählt. Die Büros werden in Form von Einzel- / Doppel- und Teambüros mit 4 oder mehr Arbeitsplätzen organisiert.

Zur Förderung der informellen Kommunikation werden Änderungen der Arbeitsprozesse erfolgen. Deswegen werden in der Mittelzone Möglichkeiten für interne Besprechungen, MeetingPoints mit Medientechnik (EDV-Anschluss) und Pausenbereiche eingeplant.

Ziel ist es mit einer zukunftsorientierten Raumkonzeption, einer angenehmen Arbeitsatmosphäre. Und ausgewählten Materialien zum Wohlbefinden der Mitarbeiter beizutragen.

Akademie und Weiterbildung

Im Akademiegebäude sollen zeitgemäß ausgestattete Seminarräume in unterschiedlichen Größen das Weiterbildungskonzept der IHK Akademie für die Zukunft gewährleisten. Dazu wird das Gebäude auf aktuellstem technischen Standard gebaut und ermöglicht dadurch eine praxisorientierte Weiterbildung.

Großzügige Aufenthaltsbereiche in jedem Geschoß ermöglichen entspanntes Zusammenkommen zu Pausen und Kommunikation.

Großer Saal und Foyer

Saal und Foyer sind für Veranstaltungen mit bis zu knapp 200 Personen ausgelegt und mit modernster Medientechnik ausgestattet.

Die vorgelagerten Außenbereiche bieten Plätze zur Erholung und zum Austausch für Mitarbeiter und Besucher mit hoher Aufenthaltsqualität.